Ich mache Neuseeland unsicher ;o)

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   29.05.14 12:23
    npgkohru






Mo, 24.08.09: Und sie wandert...und wandert...und wandert...

Nach kurzer Pause nun die naechsten Infos zu meiner Zeit in Auckland:

Das Wochenende hab ich kaum in Auckland selbst verbracht, sondern auf vorgelagerten Inseln. Im Hauraki Gulf, einem 70 Quadratkilometer grossen Meereseinschnitt nordoestlich der Stadt gibt es einige davon (ca. 47). Am Samstag ging es mit der Faehre nach Rangitoto-Island, ca 10 km von Auckland entfernt. Das ist der Vulkan, den man von Auckland aus immer im Blick hat:

Rangitoto ist der juengste und groesste Vulkan Aucklands. Er entstand vor ca. 600 Jahren und wurde von den Maori uebersetzt "blutroter Himmel" genannt. Naja, da gibt es jedenfalls nix weiter auf der Insel als Natur...also stand Wandern auf dem Programm. Wieder mal. Aber ich hab ja Spass dran. Es gab auch viel zu sehen, von daher war es ganz interessant. Neben den Pohutukawa-Waeldern (die leider erst im Dezember feuerrot bluehen), gibt es dort auch Mangrovenwaelder...auf dem trockenen Lavagestein. Klingt komisch, ist aber so...

EIn Grossteil meines Weges fuehrte ueber schwarze Lava...bei strahlendem Sonnenschein...ich hab mich sehr schnell nach einer kalten Dusche gesehnt...auf dem Weg kam ich zwar auch an einem schoenen Strand vorbei, hatte aber dummerweise kein BAdezeug mit. Also musste ich bis im Hostel auf eine Abkuehlung warten.

NAch erfolgreicher Gipfelerstuermung fuehrte mich mein Weg dann noch zu Lavahoehlen, die zwar wenig spektakulaer waren, aber zumindest konnte ein kurzer Lavatunnerl ein kleines bisschen meinen Spieltrieb befriedigen. Zurueckwandern, Faehre nach Auckland, ab ins Hostel...wo feierwuetige Zimmerkolleginnen einen erwarteten...allerdings war das Hostel an sich, genauso wie seine Bar ziemlich grottig...was uns schnell zu doof wurde...und ich war eh kaputt vom Wandern, von daher ging es ab ins Bett. Am naechsten Tag stand ja auch schon wieder ne Faehrfahrt mit anschliessendem Wandern auf dem programm. Dieses Mal war Waiheke Island das Ziel. 20 km von Auckland entfernt und die zweitgroesste Insel im Hauruki Gulf. Da das Wetter aber nicht so pralle war und ich auch etwas spaeter ankam, als geplant, lohnte sich das Ausleihen eines Autos zur Inselerkundung nicht wirklich. Also musste fusslaeufiges erkunden des westlichen Teils der Insel und der besuch des ortsansaessigen und wahrscheinlich gemuetlichsten Kino der Suedhemisphaere, in dem man sich wunderbar in Couch und Sessel flezen kann, reichen. War ein dementsprechend entspannter Tag, an dessen Ende ich mich schon total auf die Abreise nach Paihia am Montag morgen freue...
23.8.09 22:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung